Ein Berg-Sommer
wie aus dem Bilderbuch

Im Allgäu ist der Sommer besonders intensiv. Und schafft Momente, die man nie vergisst.

Können Sie sich noch erinnern, früher, als wir Kinder waren: die Hochstimmung, wenn der Sommer näher rückte? Endlos große Ferien am Horizont, mit endlos großen Gefühlen? Unser Allgäuer Bergsommer, der hat noch viel vom Zauber jener Tage. Wenn man morgens die taufeuchten Wiesen riecht, wenn man oben am Gipfel nichts mehr über sich hat als tiefblauen Himmel, wenn man auf der Älplerhütte zum Speck eine frische Buttermilch kredenzt bekommt: Das sind Momente, wo das sommerliche Hochgefühl von einst wieder auftaucht. Abends gibt’s dann einen Cappuccino oder Aperol Sprizz auf der Terrasse – und alle freuen sich auf das tolle Menü unseres Küchenchefs.

„Unvergesslich letztes Jahr, als wir nach toller Bergtour eine feine Gumpe zum Baden entdeckten. Was für eine Erfrischung! Nur unser Opa, der blieb lieber auf der Hütte, bei seinen Holunderküchle.“
Frieda P., Wattenscheid

„Meine schönste Erinnerung ans Frohsinn? Ein traumhafter Sommerabend im August! Es gab knusprige Renken, vom Holzkohle-Grill, und wir blieben noch lange auf der Terrasse sitzen und lauschten andächtig dem Froschorchester.“
Bert L., Warnemünde

„Ich bin als leidenschaftlicher Wanderer vor allem ein Fan der schönen Panoramawege. Ich sag nur: Schwabenhaus oder Ifenplateau. Willst du immer wieder hin, wenn du einmal da warst.“
Jana R., Stuttgart-Feuerbach

„Früher bin ich aktiv bis 6. Grad geklettert. Ganz so heftig mag ich es heute nicht mehr – aber die Klettersteige am Allgäuer Hauptkamm haben mir es schon angetan. Und nach 7 Stunden Auf und Ab schmeckt mir ein Steak vom Frohsinn-Chefkoch natürlich noch besser als sonst!“
Franz B., Ansbach